Haussammlung 2021

Die Turnerschaft Röthis führt seit mittlerweile zwei Jahrzehnten eine Haussammlung durch, wobei sich die Röthner Bevölkerung stets als sehr großzügige Unterstützung unseres Vereins erwiesen hat. Diese Sammlung findet jeweils alle zwei Jahre statt, womit die nächste Aktion im Februar 2021 angestanden wäre. Aufgrund der aktuellen Umstände verzichten wir für heuer jedoch auf die Durchführung der Haussammlung. Umso mehr freuen wir uns, wenn alle Vereinsmitglieder nach Ende des derzeitigen Lockdowns wieder mit vollem Engagement ins jeweilige Gruppentraining zurückkommen und damit unser schon viel zu lange sehr stark eingeschränktes Vereinsleben reaktiviert werden kann.

Melina Märk neue österreichische Jugendmeisterin

Bei den heurigen Staatsmeisterschaften der Rhythmischen Gymnastinnen, die vom 23. – 26. Oktober in Wien coronabedingt unter sehr speziellen Umständen ausgetragen wurden (alle Beteiligten hatten vor dem Wettkampf einen Schnelltest zu absolvieren; die Veranstaltung fand ohne Zuschauer statt; die einzelnen Klassen liefen jeweils in einer eigenen „Blase“ ab, was natürlich auch Auswirkungen auf den Zeitplan hatte etc.), war die TS Röthis mit insgesamt acht Aktiven vertreten. Der größte Erfolg gelang dabei Melina Märk in der Klasse Jugend 2. Während sie im Mehrkampf den fünften Rang belegte, holte sie sich im Ballfinale den Titel und klassierte sich im Finale ohne Handgeräte auf dem vierten Rang. Giovanna Niederbacher ging ebenfalls in der Jugend 2 an den Start und belegte im Mehrkampf den 13. Rang. Bei den jüngsten Gymnastinnen der Klasse Jugend 3 gingen mit Melia und Aylin Oygur sowie Anastasia Kalashnikova drei Röthnerinnen an den Start, wobei sie nach zwei Übungen durch nicht einmal acht Zehntelpunkte getrennt waren. Am Ende hatte Melia mit Rang 5 im Mehrkampf das beste Ende für sich, knapp dahinter folgten Anastasia auf Rang 8 und Aylin auf Rang 10.

In der nach der Elite zweithöchsten Klasse der Juniorinnen 1 standen mit Emma Starz und Chayenne Egle zwei Röthnerinnen im VTS-Aufgebot, die sich trotz der speziellen Umstände in toller Form präsentierten. So belegte Emma den sehr starken vierten Rang im Mehrkampf, Chayenne folgte auf Rang acht. Mit Janice Almberger war eine weitere Röthnerin in der Klasse Juniorinnen 2 am Start und holte sich im Mehrkampf Rang 14. Im Teambewerb der Juniorinnen gab es für Emma, Chayenne und Janice zudem Rang 7.

TS Röthis mit fünf Titeln bei den RG-Landesmeisterschaften

Für einmal wurden die diesjährigen Landesmeisterschaften der Rhythmischen Gymnastik nicht im Frühjahr ausgetragen, sondern coronabedingt auf den Herbst verlegt – und damit gleichzeitig auch als letzte Standortbestimmung der heimischen Gymnastinnen für die bevorstehende österreichische Staatsmeisterschaft genutzt. So fanden die heimischen Titelkämpfe heuer am 17. Oktober in Götzis statt – mit limitierter Zuschauerzahl, zugewiesenen Sitzplätzen, getrennten Siegerehrungen usw. Doch trotz der speziellen Umstände gab es in der Ergebnisliste das gewohnte Bild mit einer klaren Dominanz der Röthner Gymnastinnen, die sich nicht weniger als fünf (!) Klassensiege sichern konnten.

Bei den jüngsten Mädchen der Klasse Kinder 1 ging der Sieg an Elina Loacker, auf den Rängen drei bis fünf klassierten sich mit Amelie Mathies, Anna Bucher und Eileen Bitschnau drei weitere Nachwuchshoffnungen der TS Röthis. In der Jugend 3 gab es sogar einen Dreifacherfolg für unsere Mädchen zu verzeichnen: So sorgten Anastasia Kalashnikova (Rang eins), Melia Oygur (Rang zwei) und Aylin Oygur (Rang drei) für das perfekte Siegerbild, Samira Dalpra belegte zudem Rang sechs. In der Jugend 2 holte sich Melina Märk mit Respektabstand den Titel, Giovanna Niederbacher durfte sich in dieser Klasse über die Silbermedaille freuen. Bei den Juniorinnen 2 holte sich Janice Almberger den Klassensieg und bei den Juniorinnen 1 siegte Emma Starz vor Chayenne Egle.

In den Wettkampfklassen war die TS Röthis diesmal mit drei Gymnastinnen vertreten. In der Jugendwettkampfklasse holte sich Madita Tschütcher die Bronzemedaille, bei den Juniorinnen belegten Annika Kling und Anja Scheffknecht die Ränge vier und fünf.

Unterbrechung des Turnbetriebs

Leider müssen wir aus gegebenen Anlass bis zum 30. November 2020 eine Turnpause einlegen.

Bleibt gesund und hoffentlich bis bald.

FunTone®-Kursstart in Kürze!

Ab Donnerstag, 24.9. (Beginn 19.00 Uhr) bieten wir in der Turnhalle der Volksschule Röthis ein funktionales Ganzkörpertraining für jedermann an. FunTone®  ist modern, einfach, effizient – jedoch intensiv. Hierbei wird mit eigenem Körpergewicht gearbeitet und zusätzlich zu Kraft und Ausdauer werden Schnelligkeit, Balance, Stabilität und Beweglichkeit trainiert. In verschiedenen 45 Sekunden-Intervallen werden alle Muskelketten im Körper optimal trainiert. Unter der Leitung unserer qualifizierten FunTone® Trainerin Maja Mähr wird in 12 Kurseinheiten (Dauer jeweils 1 Stunde) ein schnelles und spürbares Ergebnis erzielt.

Turnprogramm

Turnstundenprogramm 2020/2021 – Start in die neue Turnsaison!

Zeitgleich zum Schulstart setzen wir wieder unsere zahlreichen Trainingskurse für Groß und Klein fort! Und auch heuer erstreckt sich das umfangreiche Angebot der Turnerschaft Röthis vom Eltern-Kind-Turnen übers Kindertanzen bis zum Seniorenturnen, von etlichen Breitensportangeboten bis zu den überaus erfolgreichen Leistungsgruppen in der Rhythmischen Gymnastik und im Kunstturnen. Da ist doch auch mit Sicherheit was Passendes für Sie und Ihre Familienmitglieder dabei. Schnuppertrainings sind jederzeit möglich – schauen Sie doch einfach mal vorbei!

Turnstundenprogramm-2020-2021

ACHTUNG: Die Anmeldung für das Kindertanzen bei Julia Peherstorfer erfolgt ausschließlich per Mail (julia.peherstorfer@gmx.net). Dabei gilt die Reihenfolge der Maileingänge für die Reihenfolge der Anmeldungen!

Schulstart mit Body-Art!

Jetzt ist es wieder höchste Zeit für die nächsten Bodyart-Kurse: Ab Dienstag, 15.9. (Beginn 19.30 Uhr) sowie ab Freitag, 18.9. (Beginn 8.30 Uhr) bieten wir in der Turnhalle der Volksschule Röthis wiederum ein ideales Ganzkörpertraining der etwas anderen Art an, welches durch sein Zusammenspiel von Körperkräftigung und fernöstlichen Entspannungsmethoden für Körper und Geist wie auch für Sie und Ihn gleichermaßen geeignet ist. Unter der Leitung unserer top-qualifizierten Bodyart-Trainerin Claudia Woblistin wird in 10 Kurseinheiten (Dauer jeweils 1 Stunde) die nötige Energie für einen perfekten Start in die kältere Jahreszeit aufgebaut. Anmeldungen sind jeweils in der ersten Trainingsstunde oder auch vorab telefonisch (0699/10280877) bei Claudia möglich.

BODYART – Kursfortsetzung in den Ferien

Einige Bodyart-Kurstermine sind in diesem Frühjahr bekanntlich coronabedingt ausgefallen. Vorübergehend wurde nach Pfingsten mit dem Röthnersaal zumindest eine Räumlichkeit gefunden, in der die Kurse aufgrund des bis Ende des Schuljahres besetzten Turnsaales stattfinden konnten. Mit Schulschluss werden die Bodyart-Kurse nun wieder an den angestammten Platz verlegt. Soll heißen: Ab Dienstag, den 14.7. (Beginn 19:30 Uhr) bzw. ab Freitag, den 17.7. (Beginn 8:45 Uhr) findet Bodyart wieder im Turnsaal der VS Röthis statt. So wird Versäumtes nachgeholt und wer sich sowieso in den Ferien für Heimaturlaub entschieden hat, hat nun zwei sinnvolle „Ferialbeschäftigungen“, auf die er/sie sich heute schon freuen kann. Mehr zu den Kursinhalten und –abläufen gibt’s direkt im Kurs oder vorab telefonisch (0699/10280877) bei Bodyart-Trainerin Claudia Woblistin.

Bodyart

BODYART: Kursfortsetzung im Röthnersaal

BODYART: Kursfortsetzung im Röthnersaal

Ende Januar erfolgte der Start der neuen Bodyart-Kurse, die coronabedingt Mitte März unterbrochen werden mussten: Kommende Woche geht’s nun endlich weiter – konkret am Dienstag, den 9.6. (Beginn 19:30 Uhr) bzw. am Freitag, den 12.6. (Beginn 8:45 Uhr). ACHTUNG: Nachdem der Turnsaal der VS Röthis bis auf weiteres für die Schülerbetreuung benötigt wird, finden die Bodyart-Kurse bis Schulschluss im Röthnersaal statt! Weitere Informationen (zum Inhalt/zur Fortsetzung der Kurse) gibt’s wie immer bei unserer top-qualifizierten Bodyart-Trainerin Claudia Woblistin – entweder direkt im Kurs oder auch vorab telefonisch (0699/10280877). Bodyart – mit Abstand was Gutes für Körper und Geist!

Nachruf Hilde Keckeis