Beginn Fun Tone®

Maja startet am 10. Februar 2022 mit dem nächsten Fun Tone® Block. Ein Block hat 12 Einheiten und trainiert wird jeweils am Donnerstag von 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr in der Volksschule Röthis. Anmeldungen direkt bei Maja Mähr möglich.
Telefonisch. +43 664 5398001 oder auch gerne per Mail: maja.maehr@gmail.com

 

START Kindertanzen & Just for FUN KIDS

Unsere beiden Gruppen starten mit 2. Februar 2022 ins neue Semester. Die Just for FUN KIDS freuen sich sehr über neue Mitglieder.

Hier gibt es die Details. Just for FUN KIDS

 

BODYART: Neues Jahr – neue Kurse!

Mit der Fortsetzung der auch im Herbst 2021 überaus erfolgreich durchgeführten Bodyart-Kurse bieten wir im Turnsaal der Volksschule Röthis ab Dienstag, den 25.1. (Beginn 19:30 Uhr) sowie ab Freitag, den 28.1. (Beginn 8:30 Uhr) wiederum ein ideales Ganzkörpertraining der etwas anderen Art an, welches durch sein Zusammenspiel von Körperkräftigung und fernöstlichen Entspannungsmethoden für Körper und Geist wie auch für Sie und Ihn gleichermaßen geeignet ist. Unter der Leitung unserer top-qualifizierten Bodyart-Trainerin Claudia Woblistin wird in 10 Kurseinheiten (Dauer jeweils 1 Stunde) die nötige Energie für einen perfekten Start ins neue Jahr aufgebaut. Anmeldungen sind jeweils in der ersten Trainingsstunde oder auch vorab telefonisch (0699/10280877) bei Claudia möglich. Setzen Sie ihre guten Vorsätze fürs neue Jahr gleich in die Tat um und tun Sie was Gutes für Körper und Geist!

10 x Gold zum Ende der RG-Saison!

Trotz sehr strenger Covid-Auflagen (u.a. kein Livepublikum und damit auch keine Eltern, Freunde etc. als Schlachtenbummler für die 19 Röthner Gymnastinnen) konnten die 38. Österreichischen Gruppenstaatsmeisterschaften in der Rhythmischen Gymnastik, die am 27.11. in Graz ausgetragen wurden, mitten im Lockdown planmäßig stattfinden. Und zum Abschluss einer außergewöhnlichen Saison gab es für die Turnerschaft Röthis nicht weniger als 10 x Gold und 5 x Silber zu bejubeln.

Überaus souverän präsentierte sich die Gruppe in der Jugend A, die ausnahmslos aus Röthner Gymnastinnen zusammengesetzt worden war: Melina Märk, Giovanna Niederbacher, Matilda Schuler, Anastasia Kalashnikova, Aylin Oygur und Melia Oygur holten sich den Titel mit mehr als 3,5 Punkten Vorsprung! Einen weiteren Klassensieg gab es bei den jüngsten Gymnastinnen: So konnten die Röthnerinnen Rosalie Märk, Isla Hakulinen, Adriana Mayr und Vanessa Kessler, die in der Landesauswahl der Vorarlberger Turnerschaft gemeinsam mit Mia Iser und Karina Hämmerle an den Start gegangen waren, den jeweils ersten Gruppen-Staatsmeistertitel in ihrer noch sehr jungen Karriere feiern.

In der Jugend B-Klasse mussten sich Elina Loacker, Sophia Lampert, Samira Dalpra, Amelie Mathies und Nika Peric (gemeinsam mit der Götznerin Aurelia Stropnik) den Gastgeberinnen des ATG nur knapp geschlagen geben und sicherten sich damit die Silbermedaille. In der Eliteklasse gelang es der VTS, erstmals nach vier Jahren Pause wieder eine Gruppe zu stellen, in der mit Chayenne Egle, Emma Starz, Janice Almberger und Raphaela Reter gleich vier Röthnerinnen vertreten waren. Gemeinsam mit der Dornbirnerin Katarina Amann und der Götznerin Teresa Welzig schrammten sie mit Platz vier nur knapp am Podium vorbei.

Herzliche Gratulation an die komplette Röthner Delegation (alle 19 Aktiven, Fachwartin/Kampfrichterin Annires Marchetti sowie Betreuerin Carina Loacker) zu den gezeigten Leistungen vor Ort wie auch ein großes Dankeschön all denjenigen, die dieses Mal aufgrund der Auflagen zuhause bleiben mussten (Trainerinnen Fabienne Oygur, Tuulia Hakulinen, Leni Starz), für das riesige Engagement während der gesamten Saison!

JHV 2021

Die diesjährige Jahreshauptversammlung, die am 8.11. im Gasthaus „Löwen“ in Sulz abgehalten wurde, stand zum einen natürlich ganz im Zeichen der Einschränkungen des Vereinslebens aufgrund der Corona-Pandemie. So mussten im abgelaufenen Vereinsjahr beinahe alle Wettkämpfe abgesagt, Trainingslager storniert wie auch sämtliche Nachwuchstrainings über mehrere Monate hinweg ausgesetzt werden. Und doch konnte Obmann Thomas Bachmann den zahlreich erschienenen Vereinsmitgliedern auch viel Positives vermelden. So durfte er im Beisein von Bürgermeister Roman Kopf nicht weniger als 20 Gymnastinnen und fünf Turner für ihre Leistungen im abgelaufenen Jahr auszeichnen – ein absoluter Rekordwert in der mehr als 100-jährigen Vereinsgeschichte! Bei den Gymnastinnen war es v.a. Melina Märk, die mit gleich vier Titeln bei österreichischen Jugendmeisterschaften und zwei Landesmeistertiteln zu überzeugen wusste. Bei den Turnern holte sich Oskar Jenny bei den österreichischen Jugendmeisterschaften die Goldmedaille im Teambewerb sowie die Silbermedaille in der Jugendstufe 3. Nach Thomas und Karin Bachmann sowie Thomas Zimmermann, die zwischen 1983 und 1987 für insgesamt sieben Stockerlplätze bei österreichischen Nachwuchsmeisterschaften im Kunstturnen gesorgt hatten, ist Oskar damit das vierte Vereinsmitglied der Turnerschaft Röthis, das mit einer Einzelmedaille von nationalen Jugendtitelkämpfen im Kunstturnen nachhause fahren durfte! So überwog denn auch am Ende der Versammlung die Freude über die beeindruckende sportliche Bilanz die Sorge im Hinblick auf das noch junge Vereinsjahr 2021/2022.

Gold und Silber für Oskar Jenny bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften

34 lange Jahre Wartezeit haben ein Ende: Nach Thomas Bachmann, Karin Bachmann und Thomas Zimmermann, die zwischen 1983 und 1987 für insgesamt sieben Stockerlplätze bei österreichischen Nachwuchsmeisterschaften im Kunstturnen gesorgt hatten, ist Oskar Jenny das vierte Vereinsmitglied der Turnerschaft Röthis, das ebenfalls mit einer Einzelmedaille von nationalen Jugendtitelkämpfen nachhause fahren durfte! So erturnte er sich am 6.11. bei den 49. Österreichischen Jugendmeisterschaften in Innsbruck nach einem überaus spannenden Wettkampf die Silbermedaille in der Klasse Jugend 3. Sozusagen als Zugabe gab’s mit dem Team der Vorarlberger Turnerschaft auch noch die Goldmedaille – mit dem Rekordvorsprung von mehr als 30 Punkten vor der Mannschaft aus Oberösterreich. Herzliche Gratulation zu diesem herausragenden Erfolg – wobei wir natürlich hoffen, dass es bis zur nächsten Einzelmedaille im Kunstturnen für die TS Röthis keine 34 Jahre mehr dauert!

Eltern Kind Turnen Röthis

Start der neuen ELKI-Turnstunde

Aufgrund eines Wechsels in der Riegenleitung hat es zwar ein wenig gedauert, jetzt ist aber soweit: Am Donnerstag, den 04.11. (jeweils von 16:00 – 17:00 Uhr) startet unsere neue Trainerin Martina Schiessel in der Turnhalle der Volksschule Röthis mit Eltern-Kind-Turnen für Kinder von 1 – 3 Jahren. Dabei wird die Turnhalle zu einer spannenden Bewegungsinsel, die gemeinsam mit den (Groß-) Eltern erobert werden kann. Für Anmeldungen bzw. Fragen zu dieser tollen Bewegungsstunde für unsere Kleinsten steht euch Martina gerne unter 0664/5420453 bzw. martina.schwar1@gmx.at zur Verfügung

2 x Gold und 2 x Bronze bei den Jugend-Landesmeisterschaften

Dass die Turnerschaft Röthis bei den diesjährigen Jugend-Landesmeisterschaften erfolgreich abschneiden würde, ließ sich aufgrund des Meldeergebnisses (mit acht gemeldeten Turnern war unser Verein gemeinsam mit der Turnerschaft Egg der drittstärkste Verein) schon ein wenig erahnen. Dass es aber gleich zwei Goldmedaillen und zwei Bronzemedaillen werden sollten, kam dann doch etwas überraschend, lag man damit im Medaillenspiegel der Turner doch auf dem ausgezeichneten zweiten Rang – so gut wie noch nie!

Hervorragend lief es in der Klasse VVP2015 für Samuel Klammer: 42,05 Punkte bedeuteten nicht nur den ersten Titel für den jüngsten Röthner in seinem ersten Wettkampf, mit seiner Punkteanzahl wäre er auch bei den Jahrgangsälteren des Jahres 2014 auf dem zweiten Platz gelandet. In dieser Klasse teilten sich Laurin Mathis und Matteo Meier die Bronzemedaille, knapp gefolgt von Benno Nesensohn, Noel Kavalierek und Felix Keckeis auf den Rängen 5 bis 7. In der Klasse VVP2013, die mit 15 Turnern das größte Teilnehmerfeld aufwies, siegte Matthäus Starz mit mehr als 2,5 Punkten Vorsprung, Vereinskollege Julian Peter klassierte sich auf Rang 9.

Damit konnte das Trainerteam um Thomas Bachmann und Manuel Miesl eine überaus erfreuliche Bilanz ziehen und blickt schon gespannt auf die Wettkampfsaison 2022!

Linz war eine Reise wert

Die RG Mädels aus Vorarlberg dürfen auf einen sehr erfolgreichen Wettkampf in der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz zurückblicken. Das 23-köpfige Team durfte sich über durchwegs gute Platzierungen freuen.

Am Sonntag, dem 17. Oktober 2021, traten insgesamt 23 rhythmische Gymnastinnen aus dem Ländle bei den offenen oberösterreichischen Landesmeisterschaften in rhythmischer Gymnastik in Linz an. Rückblickend war es ein sehr toller Vorbereitungswettkampf für die im November stattfindenden österreichischen Gruppenstaatsmeisterschaften in Graz.

Die Ergebnisse:

Jugendklasse C: Ohne Handgeräte
1. 
Rang VTS mit Hakulinen Isla, Märk Rosalie, Kessler Vanessa, Iser Mia, Mayr Adriana, Hämmerle Karin

Jugendklasse B: Ball
1.  Rang VTS 1 mit Lampert Sophia, Loacker Elina, Stropnik Aurelia, Dalpra Samira, Mathies Amelie, Peric Nika

4. Rank VTS 2 mit Bitschnau Eileen, Speckle Coco, Speckle Clara, Benninghoven Jolie, Berchtold Ella

Jugendklasse A: Keulen
2. Rang VTS mit Märk Melina, Niederbacher Giovanna, Schuler Matilda, Kalashnikova Anastasia, Oygur Melia, Oygur Aylin

Hanspeter Demetz-Memorial als Auftakt in die Herbstsaison

Bei der 23. Ausgabe des Hanspeter Demetz-Memorial, das am 2.10. in Innsbruck ausgetragen wurde, war die Turnerschaft Röthis mit den beiden Gymnastinnen Melina Märk und Anastasia Kalashnikova sowie dem Turner Oskar Jenny vertreten. Dabei holte sich Anastasia im Feld der sieben Nachwuchsgymnastinnen den dritten Platz, in der Einzelwertung mit den Keulen landete sie sogar auf Platz 1. Teamkollegin Melina war in der Jugendklasse bei acht Starterinnen die jüngste Gymnastin, konnte sich gegen ihre Konkurrenz, die großteils zwei bis drei Jahre älter war als sie, dennoch gut behaupten und klassierte sich auf Platz vier.

Oskar ging in der Nachwuchsklasse, in der zehn Turner vertreten waren, an den Start und musste sich nach einer verpatzten Reckübung mit Platz acht zufrieden geben. Mit den Einzelrängen zwei (Seitpferd) und drei (Sprung und Barren) konnte er sich aber an gleich drei Geräten in den Medaillenrängen platzieren und war in der Mehrkampfwertung letzten Endes nur 1,5 Punkte vom Podest entfernt.

In der Mannschaftswertung gab’s für Anastasia und Oskar zudem Platz zwei im ASVÖ-Team, Melina klassierte sich knapp dahinter mit der Vorarlberger Auswahl auf Platz drei.