Crowdfunding-Mission von Gernot Bitschi war erfolgreich – Winterzirkus startet in Kürze

Kürzlich haben wir euch berichtet, dass unser ehemaliger Kunstturner Gernot Bitschi auf Geldsuche für eine neue Zirkusproduktion war. Gemeinsam mit seiner Freundin Carmen und ihrer Schwester Linda wurde eine überaus originelle Luft- und Bodenakrobatikshow entwickelt, für deren Finanzierung Gernot eine Crowdfunding-Mission gestartet hatte – mit Erfolg, wie wir nunmehr berichten dürfen! So wird die Show „in_tensegrity – hochSpannung“ am 6. und 7. Dezember in Salzburg beim internationalen „Winterfest. Festival für zeitgenössische Cirkuskunst“ ihre Premiere feiern. Wir freuen uns mit Gernot über die erfolgreiche Finanzierung der Show und wünschen dem gesamten Team schon jetzt alles Gute für die beiden Vorführungen! Und falls jemand mehr Infos zum Winterfest im Allgemeinen und zu Gernot’s Show im Speziellen haben möchte: Unter www.winterfest.at/programm/kaleidoskop/ gibt’s alles Wissenswerte zum Nachlesen und Runterladen.

Rücktritt von Nicole Weinl nach 1 x Gold, 3 x Silber und 2 x Bronze bei den Staatsmeisterschaften

Die heurigen Titelkämpfe der Rhythmischen Gymnastik, die am 21. und 22.10. in der Messehalle 7 in Dornbirn ausgetragen wurden, werden von der Turnerschaft Röthis rückblickend mit einem lachenden und einem weinenden Auge zu betrachten sein. Erfreulich war sicherlich das Abschneiden unserer EM-Starterin Nicole Weinl: Musste sie sich im Mehrkampf der Elite-Gymnastinnen noch mit Platz 3 zufriedengeben, so überzeugte sie am Finaltag mit gleich 3 x Silber, 1 x Bronze sowie mit einem Sieg in der Teamwertung (gemeinsam mit Klara Welzig/TS Hohenems und Alina Wiener/SG Götzis). Das weinende Auge rührt von Nicole‘s Ankündigung im Rahmen der sonntägigen Siegerehrung, die Karriere mit diesen Titelkämpfen zu beenden. Hintergrund dieser Entscheidung ist der Verlust der bisherigen Trainingsmöglichkeiten in Wien, weswegen Nicole extra ihren Lebensmittelpunkt von Vorarlberg in die Bundeshauptstadt verlegt hatte. Wenn auch der Entschluss zu respektieren ist, so klafft nach dem vor wenigen Monaten erfolgten Rücktritt von Noelle Breuß und dem nunmehrigen Karriereende von Nicole doch eine große Lücke in der Personaldecke der Röthner Spitzengymnastinnen.

Abschließend gilt es, einen großen Dank an alle Helferinnen und Helfer (viele davon Röthner Vereinsmitglieder!) auszusprechen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben (ob in der Wirtschaft, beim Tribünenauf- und abbau, Teppichtransport, als Kuchenlieferanten oder in einer anderen Funktion).

LM-Podest in Reichweite für Oskar Jenny

Bei den heurigen Kunstturn-Landesmeisterschaften am 21.10. war die Turnerschaft Röthis in der Gymnasium-Turnhalle Lustenau mit einem Quintett vertreten: Pirmin Ruppert, Alexander Blauensteiner, Jakob Stenech sowie Simon Mittelberger gingen in der Kinderstufe 3 an den Start, Kaderturner Oskar Jenny in der Kinderstufe 2. Dabei schrammte Oskar um gerade mal 25 Hundertstelpunkte am Podest vorbei und musste mit dem undankbaren vierten Platz vorlieb nehmen. In der Kinderstufe 3 konnte sich Pirmin in der vereinsinternen Wertung mit Platz 9 knapp vor Alexander (Platz 10) und Jakob (Platz 12) durchsetzen. Simon klassierte sich im 28-köpfigen Teilnehmerfeld mit neuer persönlicher Bestleistung auf Platz 18 und landete somit ebenfalls noch im Mittelfeld.

Turnstundenprogramm 2017/2018 – Start in die neue Turnsaison!

Nach der Sommerpause geht es nun parallel zum Start des neuen Schuljahrs in die neue Turnsaison – und auch heuer erstreckt sich das umfangreiche Angebot der mehr als 20 Riegenleiterinnen und -leiter der Turnerschaft Röthis vom Eltern-Kind-Turnen bis zum Seniorenturnen, von etlichen Breitensportangeboten bis zu den Leistungsgruppen in der Rhythmischen Gymnastik und im Kunstturnen. Da ist doch auch mit Sicherheit für Sie was Passendes dabei.

Voranzeige: Body-Art

Schulstart mit Body-Art! Jetzt ist es wieder höchste Zeit für die nächsten Bodyart-Kurse: Ab Dienstag, 12.9. (Beginn 19.30 Uhr) sowie ab Freitag, 15.9. (Beginn 8.45 Uhr) bieten wir in der Turnhalle der Volksschule Röthis wiederum ein ideales Ganzkörpertraining der etwas anderen Art an, welches durch sein Zusammenspiel von Körperkräftigung und fernöstlichen Entspannungsmethoden für Körper und Geist wie auch für Sie und Ihn gleichermaßen geeignet ist. Unter der Leitung unserer top-qualifizierten Bodyart-Trainerin Claudia Woblistin wird in 10 Kurseinheiten (Dauer jeweils 1 Stunde) die nötige Energie für einen perfekten Start in die kältere Jahreszeit aufgebaut. Anmeldungen sind jeweils in der ersten Trainingsstunde oder auch vorab telefonisch (0699/10280877) bei Claudia möglich.

Gernot Bitschi auf Crowdfunding-Mission

Wie wir kürzlich erfahren durften, steckt unser ehemaliges Kunstturn-Aushängeschild Gernot Bitschi gerade mitten im Kreationsprozess einer Neuen-Zirkus-Produktion namens 'hochSpannung'. Dafür experimentieren seine Freundin Carmen, ihre Schwester Linda und Gernot mit einem Counterweight-System und verschiedener Luft- und Bodenakrobatik. Neugierig geworden? Dann klickt doch einfach auf den Link https://www.startnext.com/hochspannung und wer weiß, vielleicht könnt ihr euch schon bald als Co-Initiatoren einer neuen Zirkusattraktion fühlen.

19 Stockerlplätze beim Landesjugendturnfest 2017

Beim 69. Landesjugendturnfest am 25.6., welches wie im Vorjahr von der Turnerschaft Dornbirn durchgeführt wurde, war unser Verein mit nicht weniger als 29 Gymnastinnen und 9 Turnern am Start. Aufgrund des Starkregens am Vormittag mussten sowohl die Wettkämpfe der Gymnastinnen (Olympiazentrum) als auch der Turner (Messegelände) leider in Hallen verlegt werden; zumindest die Siegerehrung konnte am Nachmittag gemeinsam für die mehr als 1.000 TeilnehmerInnen bei strahlendem Sonnenschein auf der Birkenwiese durchgeführt werden. Und dabei kam Vereinsfähnrich Manuel Miesl ordentlich ins Schwitzen, konnte die TS Röthis doch nicht weniger als 6 Klassensiege sowie 19 Stockerlplätze feiern. 

Goldmedaillen holten sich: Sophia Lampert (Kinder 3), Aylin Oygur (Kinder 2), Giovanna Niederbacher & Athina Ströhle (ex-aquo Kinder 1), Emma Starz (Jugend 2), Varinia Carugati (Jugend 1)
Silbermedaillen gingen an: Jana Heinzle & Melia Oygur (ex-aequo Kinder 2), Victoria Reichart (Kinder Wettkampfklasse), Johanna Stiegler (Jugend 3), Chayenne Egle (Jugend 1), Annika Leeb (Jugend Wettkampfklasse), Sophie Tröbinger (Juniorinnen 2), Tara Injac (Juniorinnen)
Über Bronzemedaillen freuten sich: Melina Märk (Kinder 1), Janice Almberger (Jugend 3), Katharina Ehgartner (Jugend 2), Linda Amann (Jugend Wettkampfklasse), Maximilian Wehinger (Kinderstufe 1b)

Die weiteren Platzierungen unserer erfolgreichen NachwuchssportlerInnen:

RG-Kinder 3: 4. Anna Bucher, 5. Elena Seck, 8. Cecilia Lindinger, 11. Samira Dalpra, 13. Emilia Gurschler
RG-Kinder 2: 5. Anastasia Kalashnikova, 7. Madita Tschütscher, 8. Marie Bachmann, 9. Jacqueline Sterk
RG-Jugend 3: 5. Raphaela Reter
RG-Jugend 2: 4. Leni Starz
TU-Kinderstufe 3: 8. Pirmin Ruppert, 9. Alexander Blauensteiner, 12. Jakob Stenech, 18. Simon Mittelberger, 21. Tobias Kopf
TU-Kinderstufe 2: 4. Oskar Jenny
TU-Kinderstufe 1: 6. Philipp Mark
TU-Jugend 3: 10. Lukas Kopf

 Herzliche Gratulation an alle unsere Gymnastinnen und Turner zu den tollen Erfolgen am Ende der Frühjahrssaison. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle auch allen Trainerinnen und Trainern, die großen Anteil an den vielversprechenden Leistungen unserer Aktiven haben.

Röthner Gymnastinnen mit 5 Top Ten-Platzierungen bei den ÖJM 2017

Für die diesjährigen österreichischen Jugendmeisterschaften, die am 17./18. Juni in Graz ausgetragen wurden, hatten sich nicht weniger als sieben Röthner Nachwuchsgymnastinnen qualifiziert. Damit stellte die TS Röthis den Löwenanteil der 10-köpfigen Vorarlberger Delegation dieser 45. Titelkämpfe. Bei den jüngsten Gymnastinnen in der Jugend 3 gelang Janice Almberger mit Rang 7 ein toller Einstand auf nationaler Ebene. Johanna Stiegler erreichte in derselben Klasse, in der nicht weniger als 35 Gymnastinnen am Start waren, Platz 13, Raphaela Reter folgte auf Rang 21. In der Jugend 2 schrammte Emma Starz um Haaresbreite an einer Einzelmedaille vorbei. So fehlten ihr gerade mal 5 Hundertstelpunkte (!) auf die Bronzemedaille. Zwillingsschwester Leni folgte auf Rang 8 und auch Katharina Ehgartner erzielte mit Rang 9 noch eine Top Ten-Platzierung. Varinia Carugati ging als einzige Vorarlberger Gymnastin in der höchsten Nachwuchsklasse Jugend 1 an den Start und konnte sich mit Rang 10 im Mittelfeld behaupten.

In der Teamwertung gab es für Janice und Varinia gemeinsam mit der Götznerin Constance Rabitsch im Bundesländervergleich Platz 5.

Sensationeller Doppelsieg der Gymnastikgruppe beim Tannzapfe Cup 2017

Die Sonne strahlte am Himmel und am Ende des Tages die Röthner Gymnastinnen gleich 2 Mal vom obersten Podest.

Um 13.00 Uhr starteten die Gymnastinnen mit ihrer Übung mit Handgeräten, die sie bereits im Vorjahr präsentierten. Dadurch gelang ein recht sicherer Auftritt, aber dennoch nicht fehlerfrei. Eine sehr gute Note von 9.83 Punkten bedeutete am späten Nachmittag die Führung in der Vorrunde. Um 14.54 Uhr zeigten die Röthnerinnen ihr neues Programm ohne Handgeräte sichtlich nervös. Alle waren zufrieden und erleichtert als der Auftritt vorbei war. Die Unsicherheit über das Ankommen der neuen Übung war spätestens bei Bekanntwerden der Note mit 9.90 Punkten vorbei. Auch hier bedeutete es die Führung in der Vorrunde, allerdings mit dem TV Teufen gemeinsam.

Da alle sahen, was möglich ist, bereiteten sie sich hochkonzentriert auf die Finaldurchgänge vor. Man wusste, es beginnt alles bei Null und es musste eine Top-Leistung her. Bei beiden Übungen gelang eine Steigerung und die Röthnerinnen lieferten 2 hervorragende Durchgänge ab. Die Übung ohne Handgeräte schien nahezu perfekt. Die Gymnastinnen schafften es einigen Zuschauern eine Gänsehaut zu zaubern.

Man war sich bewusst, dass es gut gelaufen war. Trotzdem war die Anspannung bei der Siegerehrung wieder groß, da die Konkurrenz in der Vorrunde nah heran kam. Und die Überraschung an der Siegerehrung war dann auch groß: Rang 1 mit der Übung mit Handgeräten mit einer Note von 9.98 Punkten. Riesenfreude! Und dann das große Zittern beim Verkünden des Ergebnisses ohne Handgeräte: Erneut Platz 1 mit der Traumnote 10.00! Es war für alle kaum zu glauben und es kullerten auch ein paar Freudentränen. Mit der neuen Übung beim ersten Wettkampf die Höchstnote zu erreichen, damit rechnete wohl niemand von uns.

Der vorhandene Ehrgeiz, der starke Gruppenzusammenhalt und die Freude am Turnen machten wieder ein Traumergebnis möglich. Was für ein Tag! Doppelsieg mit solchen Traumnoten. Unglaublich!


VTS mit der TS Röthis als „Gymnaestrada-Botschafter“ in Berlin

Vom 3. bis 6. Juni 2017 gab es beim Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin 400 Veranstaltungen an 70 Orten - mit über 80.000 Teilnehmern ist das alle vier Jahre stattfindende Deutsche Turnfest eine der größten Sportveranstaltungen der Welt.

Das Turnfest in Berlin bot auch eine ideale Gelegenheit, die Weltgymnaestrada 2019 in Dornbirn zu bewerben. So war das Team der Gymnaestrada mit einem Stand im Messegelände vertreten und der ASTV Walgau und die TS Röthis waren als Botschafter-Gruppe mit an Bord. Sie hatten ihren großen Auftritt bei der großen Stadiongala im Olympiastadion. Im Vorprogramm des mit 70.000 Zusehern ausverkauften Events verzauberten sie das Publikum mit ihren Shows. Beim Finale wirkten dann noch alle 85 VorarlbergerInnen, die in irgendeiner Form beim Deutschen Turnfest mitwirkten oder vor Ort waren, mit und motivierten die Zuschauer für die Weltgymnaestrada 2019 in Dornbirn.

Es war uns eine große Ehre als Botschafter mit dabei zu sein!

EM-Premiere für Nicole Weinl bei den Elite-Gymnastinnen

Vom 19. – 21.5. wurden in Budapest die diesjährigen Europameisterschaften in der Rhythmischen Gymnastik ausgetragen. Und war bis kurz vor Abreise Richtung Ungarn Annires Marchetti als ÖFT-Kampfrichterin und somit „Röthner Beteiligung“ an diesem Saisonhöhepunkt gesetzt, so gesellte sich mit Nicole Weinl kurzfristig auch noch eine Röthner Gymnastin ins EM-Aufgebot. Nicole rückte gemeinsam mit der Wienerin Anastasia Potemkina ins österreichische Elite-Team nach, weil sich Fixstarterin Natascha Wegscheider in der unmittelbaren Vorbereitung auf Budapest eine schwere Knöchelverletzung zugezogen hatte. Und lief es für Nicole am ersten Tag noch nicht nach Wunsch (aus einigen Fehlern in ihrer Reifen-Kür resultierte Platz 61), konnte sie sich am zweiten Wettkampftag deutlich steigern und belegte Platz 49 mit dem Band. Im Teambewerb, bei dem die Noten aller 3 Elitegymnastinnen sowie der beiden Juniorinnen-Teamküren zusammengezählt werden, gab es Platz 15 für die österreichische Auswahl, womit unsere Röthner Nationalkadergymnastin eine erfolgreiche, wenn auch unerwartete EM-Premiere hinlegen konnte.

GymROCK 2017

Am Samstag, den 6.Mai 2017 fand zum 3. Mal die GymROCK statt. Bei diesem Turnspektakel der Superklasse, bei welchem zu Livemusik geturnt wird, waren auch zwölf Gymnastinnen der TS Röthis mit dabei. Sie präsentierten eine originelle, nahezu perfekt ausgeführte Choreo zum Rockbilly Sound "Umbrella" mit den Fishnet Stockings. Die Gymnastinnen hatten sich über ein halbes Jahr auf den besonderen Auftritt vorbereitet.

Frühmorgens reisten die zwölf Mädels nach Zürich. Nach einer ersten Orientierung im Hallenstadion stand um 8:35 Uhr bereits die erste kurze Stellprobe an. Dabei ging es darum, sich an den Boden zu gewöhnen und die Aufstellungen durchzumachen.

Danach quartierte sich das Team in der Garderobe mit Decken, Jause und Frisier- und Haarstudio ein. Bereits um 09:20 Uhr ging es weiter mit dem nächsten Probedurchgang. Da unsere Gruppe mit 5 weiteren Gruppen für das Intro – das Stimmung machen – ausgesucht wurde und es auch noch ein gemeinsames Finale gab, war es ein sehr straffer Tag mit 5 Probenteile. Dazwischen musste immer wieder geschminkt und frisiert werden, damit pünktlich zur Generalprobe alle fertig waren. Denn hier waren bereits erste Zuschauer, die Fotografen und das ganze Filmteam vor Ort. Eigentlich blieb dazwischen so gut wie keine Zeit, um anderen Gruppen zuzusehen. Wenn, dann wurde mal kurz durchgeschnauft oder geschaut, dass man mit Essen und Trinken (bzw. viel Zucker ) die Leistungskurve halten konnte.

Um 19:30 Uhr ging es dann endlich los. Moderator Erwin aus der Schweiz (Marc Haller) moderierte gekonnt und unterhaltsam durch das Programm. Die Röthnerinnen mussten sich nach dem Intro noch etwas gedulden, da sie erst als drittletzte Nummer auf dem Programm standen. Der spezielle Auftritt gelang bravourös. Die Gruppe überzeugte das Publikum mit einer leistungsstarken und fetzigen Aufführung.

Zum abschließenden Finale der Show traten alle über 700 Turnerinnen und Turner gemeinsam auf und präsentierten den über 5000 Zuschauern den erlernten Flashmob. Die Freude, das Engagement und die Leidenschaft waren den Aktiven und auch dem OK in ihren leuchtenden Augen anzusehen.

Dieses unvergessliche Event wird allen noch lange in Erinnerung bleiben.

 

Ein tolles Erlebnis!

Gold und Bronze bei den Jugend-Landesmeisterschaften der Turner

Am vergangenen Samstag war die Turnerschaft Röthis mit 9 Turnern bei den diesjährigen Jugend-Landesmeisterschaften in Wolfurt vertreten. In der Kinderstufe 3 durfte sich Alexander Blauensteiner über eine Bronzemedaille freuen, knapp dahinter reihten sich Pirmin Ruppert und Jakob Stenech auf den Plätzen 5 und 8 ein. Für Tobias Kopf (Platz 24) und Simon Mittelberger (Platz 26) ging es bei ihrer Wettkampfpremiere v.a. darum, Erfahrungen zu sammeln und das im Training Gelernte erstmals vor Publikum zu zeigen. In der Kinderstufe 2 holte sich Kaderturner Oskar Jenny den guten 7. Platz, während sich Philipp Mark in der Kinderstufe 1 über Platz 5 freuen durfte. In der Kinderstufe 1b gab es einen überaus spannenden Dreikampf um die Medaillen: Letzten Endes durfte sich Maximilian Wehinger ex aequo mit einem Dornbirner Turner über den Landesmeistertitel freuen! Lukas Kopf ging erstmals in der Klasse Jugend 3 an den Start und verpasste mit Platz 8 nur knapp den Sprung in die Vorarlberger Auswahl für die österreichischen Jugendmeisterschaften Mitte Juni in Wien.

Turnerschaft Röthis klare Nummer 1 bei den RG-Landesmeisterschaften!

Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften in der Rhythmischen Gymnastik, die am 22.4 in Götzis ausgetragen wurden, war die Turnerschaft Röthis in der Vereinswertung einmal mehr ganz klar voran. In 7 von 10 Klassen kam die Siegerin aus den eigenen Reihen, nicht weniger als 15 der 17 angetretenen Mädchen konnten die Heimfahrt mit einer Medaille antreten! In der Kinderwettkampfklasse siegte Victoria Reichart, in der Jugendwettkampfklasse gab es einen Doppelsieg durch Annika Leeb und Linda Amann. In der Kinderklasse 1 konnte sogar ein Dreifachtriumph gefeiert werden – hier setzte sich Melina Märk gegen Giovanna Niederbacher und Athina Ströhle durch. In der Jugendklasse 3 holte sich Johanna Stiegler mit deutlichem Vorsprung den Titel, Janice Almberger durfte sich über Platz 3 freuen. Emma Starz konnte sich in der Jugendklasse 2 knapp durchsetzen, ihre Schwester Leni holte eine weitere Bronzemedaille für die TS Röthis. In der Jugendklasse 1 siegte Varinia Carugati vor ihrer Vereinskollegin Chayenne Egle, während sich Sophie Tröbinger bei den Juniorinnen 2 auf Rang 3 einreihte. Für Tara Injac gab es bei den Juniorinnen 1 Platz 2 und in der Eliteklasse holte sich Nicole Weinl ihren nächsten Landesmeistertitel!

Sieg für die Turnerschaft Röthis beim Zimmermann-Cup 2017!

Beim diesjährigen Zimmermann-Cup, bei dem Namensgeber Thomas Zimmermann wieder persönlich anwesend war, um sich ein Bild vom Leistungsstand der Vorarlberger Nachwuchsturner zu machen, war die Turnerschaft Röthis mit einem kompletten Team in der Altersklasse bis 9 Jahre vertreten. Und diesmal lief es für Lukas Kopf, Maximilian Wehinger, Philipp Mark, Oskar Jenny und Jakob Stenech absolut nach Wunsch, gelang ihnen doch mit mehr als 6 Punkten Vorsprung der souveräne Tagessieg! Dabei waren sie bis aufs Seitpferd an allen Geräten vorne und konnten bei der Siegerehrung stolz den Wanderpokal in Empfang nehmen. In der Einzelwertung gab es für Lukas Platz 2, weitere Top-Ten-Platzierungen holten sich Maximilian als 5. und Oskar als 7. Zudem belegte Philipp Rang 17 und Jakob klassierte sich als Jüngster im 48-köpfigen Starterfeld auf Rang 37. Herzliche Gratulation zu diesem tollen Ergebnis.

Gymnastikgruppe als Worldgymnaestrada-Botschafter in Berlin!

Die Gymnastikgruppe der TS Röthis wurde auserwählt als Worldgymnaestrada-Botschaftergruppe beim int. Deutschen Turnfest in Berlin dabei zu sein. Vom 3. bis 7. Juni sind 6 Mädels in Berlin vor Ort. 

Wir werden auf der Stadtbühne beim Brandenburger Tor und bei der großen Gala im Olympiastadion mit unserer Wettkampfübung mit Handgeräten auftreten und Werbung für die Worldgymnaestrada 2019 in Dornbirn machen. Wir freuen uns über diese Ehre und sind schon voller Vorfreude. 

 

 

„GymROCK move it!“

Am Sonntag, den 26.03.2017, haben sich über 600 Turnerinnen und Turner zur Generalprobe für das Turnspektakel „GymROCK move it!“ versammelt. Neben den zahlreich erschienenen Sportvereinen haben auch die Sänger Fabienne Louves & Kunz zusammen mit Moderator Marc Haller ihr Talent unter Beweis gestellt. Die Stimmung war von viel Vorfreude, Engagement und Leidenschaft geprägt.Die Kombination Comedy, Rockmusik, Sport und Kunst macht das GymROCK, das am 06.05.2017 im Hallenstadion Zürich stattfindet, zu einem einzigartigen Event der ganz besonderen Art, das man keinesfalls verpassen sollte.

Sichern Sie sich Tickets unter: www.ticketcorner.ch 

BODYART: Auf in die nächste Runde!

Wie schnell die Zeit vergeht: Eben erst wurden die ersten Bodyart-Kurse 2017 erfolgreich absolviert und schon stehen die nächsten Kurseinheiten vor der Tür! So bieten wir ab Dienstag, den 28.3. (Beginn 19.30 Uhr) sowie ab Freitag, den 14.4. (Beginn 8.45 Uhr) wiederum ein ideales Ganzkörpertraining der etwas anderen Art an, welches durch sein Zusammenspiel von Körperkräftigung und fernöstlichen Entspannungsmethoden für Körper und Geist wie auch für Sie und Ihn gleichermaßen geeignet ist.

Unter der Leitung unserer top-qualifizierten Bodyart-Trainerin Claudia Woblistin wird in der Turnhalle der Volksschule Röthis in 10 Kurseinheiten (Dauer jeweils 1 Stunde) die nötige Energie für einen perfekten Start in den Frühling aufgebaut. Anmeldungen sind jeweils in der ersten Trainingsstunde oder auch vorab telefonisch (0699/10280877) bei Claudia möglich. Die Turnerschaft Röthis wünscht einen guten Start mit Bodyart!

 

 

Gymnastikgruppe bei der GymROCK 2017 dabei!

Für dieses Jahr hat die Gymnastikgruppe der TS Röthis vom Züricher Turnverband eine ganz besondere Einladung erhalten - bei der GymRock 2017 dabei zu sein! 

Am Samstag, 6. Mai 2017 ist es soweit und wir dürfen eine Abwandlung unserer Wettkampfübung mit Handgeräten zu Live-Musik im Hallenstadion Zürich rund 6.000 Zuschauern präsentieren. Dies ehrt uns sehr und wird ein weiteres Highlight in unserer gemeinsamen Turnkarriere sein. Denn das Turnen zu Live-Musik ist eine ganz neue Herausforderung für uns, die wir gerne annehmen. Unsere Gruppe ist jetzt schon voller Vorfreude und wir hoffen, dass wir das Publikum mitreissen und begeistern können. Natürlich würden wir uns auch freuen, wenn uns einige Fans vor Ort anfeuern. 

Es erwarten euch viele attraktive und tolle Turn-, Tanz- und Akrobatik-Vorführungen, und dies alles zu Livemusik. Als Schweizer "Soul- und Rockgöre" wird Stefanie Heinzmann mit ihrer Power und Leidenschaft einheizen. Marc Haller als „Erwin aus der Schweiz“ wird für Humor und Witz sorgen. Sandee, Fabienne Louves, die Bieler Funpunker QL und der Luzerner Mundart-Folker KUNZ, runden das Programm musikalisch ab. 

Turnsport, Kunst und Konzertatmosphäre - eine kreative und einzigartige Mischung, die ihr nicht verpassen dürft!

Liebe Grüße, 

Eure “Lässig! Fetzig! Rockig! Crew” ;-) 

Tickets sind erhältlich unter: www.ticketcorner.ch 

Weitere Infos: http://gymrock.ch
Facebook: https://www.facebook.com/gymrock/?fref=ts
Twitter: https://twitter.com/GymROCK_ch
Instagram: https://www.instagram.com/gymrock_ch/
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UC-NFTZGr9vrx3Fo-jQoV2Sg